Angebote zu "Zeitzer" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Sachsen und seine Sekundogenituren
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als 1657 nach dem testamentarischen Willen des sächsischen Kurfürsten Johann Georg I. für seine von der Erbfolge in den Stammlanden ausgeschlossenen Söhne die Sekundogeniturfürstentümer Weißenfels, Merseburg und Zeitz eingerichtet wurden, kam dies einer faktischen Landesteilung gleich. Obwohl diese Territorien bereits nach wenigen Jahrzehnten wieder an das Kurfürstentum zurückgefallen sind Sachsen-Zeitz existierte bis 1718, Sachsen-Merseburg bis 1738 und Sachsen-Weißenfels bis 1746 , nehmen sie einen festen Platz in der Geschichte Mitteldeutschlands ein.Die regionale Prägekraft der Sekundogenituren ist bis heute an den monumentalen Schlossbauten ablesbar, die dort errichtet worden sind.Belege dafür lieferte ein 2007 im Barockschloss Delitzsch durchgeführtes wissenschaftliches Kolloquium, das die Bedeutung der albertinischen Nebenlinien vorrangig aus der Sicht der sächsischen Landesgeschichte einer neuen Beurteilung unterzog und dessen Ergebnisse im vorliegenden Band dokumentiert sind. Das Themenspektrum der hier versammelten Beiträge reicht von der Außen- und Heiratspolitik über innerdynastische Reibungsflächen des Hauses Wettin sowie Wirtschafts- und Verwaltungsgeschichte bis hin zur Rolle der kursächsischen Stände und zu lebensweltlichen Bezügen der Weißenfelser, Merseburger und Zeitzer Herzöge und ihrer Familien. Dabei tritt deutlich hervor, dass die Sekundogenituren keineswegs allein unter dem Aspekt der Versorgung der nachgeborenen Prinzen zu betrachten sind, sondern zugleich grundsätzliche reichs- und verfassungsrechtliche Fragen im Umfeld einer schwierigen Konsolidierungsphase des Alten Reichs nach Dreißigjährigem Krieg und Westfälischem Frieden von 1648 betreffen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
ZeKiWa Kinderwagen aus Zeitz, DVD
17,85 € *
ggf. zzgl. Versand

"Spurensuche in Ruinen" - die MDR-Reihe über Vorzeigebetriebe der DDR "ZeKiWa - Kinderwagen aus Zeitz" In einem Zeitzer Kinderwagen hat wohl jeder DDR-Bürger einen Gutteil seiner ersten Lebensjahre verbracht - und unzählige Westkinder ebenso. Denn das Werk in Zeitz produzierte jährlich 450.000 Kinderwagen und 160.000 Puppenwagen. Natürlich blieben nicht alle in der DDR, sondern ein Grossteil ging in den Export auch zu Neckermann und Quelle. ZeKiWa war zu DDR-Zeiten mit über 2.000 Mitarbeitern di

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Zeitzer Firmen in alten Ansichten
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seiner Lage an der großen Nord-Süd-Handels- und Heeresstraße verdankte Zeitz bereits im Mittelalter zwei große, gut besuchte Märkte. Mit der Industrialisierung begann der große wirtschaftliche Aufschwung. Autor Andreas Ohse lädt mit diesem Bildband zu einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte der Zeitzer Firmen ein. Über 140 historische Fotografien dokumentieren eindrucksvoll die Entwicklung der Unternehmen und die pulsierende Zeitzer Arbeitswelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Sachsen und seine Sekundogenituren
62,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Als 1657 nach dem testamentarischen Willen des sächsischen Kurfürsten Johann Georg I. für seine von der Erbfolge in den Stammlanden ausgeschlossenen Söhne die Sekundogeniturfürstentümer Weißenfels, Merseburg und Zeitz eingerichtet wurden, kam dies einer faktischen Landesteilung gleich. Obwohl diese Territorien bereits nach wenigen Jahrzehnten wieder an das Kurfürstentum zurückgefallen sind Sachsen-Zeitz existierte bis 1718, Sachsen-Merseburg bis 1738 und Sachsen-Weißenfels bis 1746 , nehmen sie einen festen Platz in der Geschichte Mitteldeutschlands ein.Die regionale Prägekraft der Sekundogenituren ist bis heute an den monumentalen Schlossbauten ablesbar, die dort errichtet worden sind.Belege dafür lieferte ein 2007 im Barockschloss Delitzsch durchgeführtes wissenschaftliches Kolloquium, das die Bedeutung der albertinischen Nebenlinien vorrangig aus der Sicht der sächsischen Landesgeschichte einer neuen Beurteilung unterzog und dessen Ergebnisse im vorliegenden Band dokumentiert sind. Das Themenspektrum der hier versammelten Beiträge reicht von der Außen- und Heiratspolitik über innerdynastische Reibungsflächen des Hauses Wettin sowie Wirtschafts- und Verwaltungsgeschichte bis hin zur Rolle der kursächsischen Stände und zu lebensweltlichen Bezügen der Weißenfelser, Merseburger und Zeitzer Herzöge und ihrer Familien. Dabei tritt deutlich hervor, dass die Sekundogenituren keineswegs allein unter dem Aspekt der Versorgung der nachgeborenen Prinzen zu betrachten sind, sondern zugleich grundsätzliche reichs- und verfassungsrechtliche Fragen im Umfeld einer schwierigen Konsolidierungsphase des Alten Reichs nach Dreißigjährigem Krieg und Westfälischem Frieden von 1648 betreffen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kinderwagen, saure Gurken und Pianos
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Seiner Lage an der grossen Nord-Süd-Handels- und Heeresstrasse verdankte Zeitz bereits im Mittelalter zwei grosse, gut besuchte Märkte. Mit der Industrialisierung begann der grosse wirtschaftliche Aufschwung. Autor Andreas Ohse lädt mit diesem Bildband zu einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte der Zeitzer Firmen ein. Über 140 historische Fotografien dokumentieren eindrucksvoll die Entwicklung der Unternehmen und die pulsierende Zeitzer Arbeitswelt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Stiftsherren und Vikare des Kollegiatstifts St....
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der hier publizierte Personenkatalog ist Teil des Anhangs der im Januar 2008 von Matthias Ludwig an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eingereichten Magisterarbeit 'Das Personal der Naumburger Domkirche und der Zeitzer Stiftskirche 1400-1564. Ein prosopographischer Beitrag zur mitteldeutschen Stiftskirchenforschung'. Ausgangspunkt der Arbeit war die Frage nach der Zusammensetzung der beiden geistlichen Gemeinschaften in Naumburg und Zeitz hinsichtlich eines vorgegebenen Rasters, bestehend aus den Kriterien Herkunft, Standeszugehörigkeit, Bildung, Karriereprofil, Weihegrade und personelle Netzwerke. Das zugrunde liegende biografische Material für Zeitz wurde vor allem aus der stiftischen Überlieferung selbst erhoben, deren wesentlicher Träger das Archiv des ehemaligen Kollegiatstifts ist, das heute zum Bestand des Stiftsarchivs und der Stiftsbibliothek Zeitz gehört. Es umfasst Angaben zu insgesamt 277 Stiftsherren und Vikaren, die für den Zeitraum von 1400 bis 1564 nachgewiesen werden konnten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Kinderwagen, saure Gurken und Pianos
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Seiner Lage an der großen Nord-Süd-Handels- und Heeresstraße verdankte Zeitz bereits im Mittelalter zwei große, gut besuchte Märkte. Mit der Industrialisierung begann der große wirtschaftliche Aufschwung. Autor Andreas Ohse lädt mit diesem Bildband zu einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte der Zeitzer Firmen ein. Über 140 historische Fotografien dokumentieren eindrucksvoll die Entwicklung der Unternehmen und die pulsierende Zeitzer Arbeitswelt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Stiftsherren und Vikare des Kollegiatstifts St....
9,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der hier publizierte Personenkatalog ist Teil des Anhangs der im Januar 2008 von Matthias Ludwig an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg eingereichten Magisterarbeit 'Das Personal der Naumburger Domkirche und der Zeitzer Stiftskirche 1400-1564. Ein prosopographischer Beitrag zur mitteldeutschen Stiftskirchenforschung'. Ausgangspunkt der Arbeit war die Frage nach der Zusammensetzung der beiden geistlichen Gemeinschaften in Naumburg und Zeitz hinsichtlich eines vorgegebenen Rasters, bestehend aus den Kriterien Herkunft, Standeszugehörigkeit, Bildung, Karriereprofil, Weihegrade und personelle Netzwerke. Das zugrunde liegende biografische Material für Zeitz wurde vor allem aus der stiftischen Überlieferung selbst erhoben, deren wesentlicher Träger das Archiv des ehemaligen Kollegiatstifts ist, das heute zum Bestand des Stiftsarchivs und der Stiftsbibliothek Zeitz gehört. Es umfasst Angaben zu insgesamt 277 Stiftsherren und Vikaren, die für den Zeitraum von 1400 bis 1564 nachgewiesen werden konnten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot